Salinen Austria

BAUJAHR 2008 | EBENSEE/ÖSTERREICH

Österreichs größter Salzproduzent, die Salinen Austria AG, hat auf die seit einigen Jahren stark steigende Nachfrage entschlossen reagiert und die Produktionskapazität am Standort Ebensee von 750.000 Tonnen Salz pro Jahr auf über eine Million Tonnen ausgebaut. Die Logistik-Infrastuktur sollte nicht nur mengenmäßig mitziehen, sondern konsequent zentralisiert und automatisiert werden. Nach gründlicher Analyse kristallisierte sich als optimale Lösung ein neues Hochregallager direkt am Salinen-Standort Ebensee heraus. Die damit verbundene Umstellung von mehrstufiger auf einstufige Distribution zielt auf Einsparungen von bis zu 40% bei den Transportkosten – die immerhin ein Drittel der Gesamtkosten des Unternehmens ausmachen.

HOCHREGALLAGER

  • Komplette Ausführung in Holzbauweise mit Brettschichtholz (BSH)
  • Dauerhaft korrosionsbeständig
  • Dach- und wandtragend (Silo)
  • 11.200 Palettenstellplätze
  • Doppeltiefe Lagerung
  • 3 Paletten/Regalfach
  • 12 Regalebenen

REGALBEDIENGERÄTE

  • Fahrgeschwindigkeit: 240 m/min
  • Hubgeschwindigkeit: 90 m/min
  • Leistung pro Regalbediengerät: max. 92 Pal/h
  • Nutzlast: 1.050 kg
  • Bauhöhe: 23 m
  • Hochwertiger Korrosionsschutz

FÖRDERTECHNIK

  • Automatische Produktionsanbindung
  • Zentraler Loop
  • 2Verschiebewagen (redundant)
  • 8 LKW-Entnahmestationen
  • Anbindung Bahntransport
  • Umsetzleistung: max. 280 Pal/h

SOFTWARE

  • LTW-Lagerleitsystem
  • Produktionsplanung
  • Kommissionierung
  • Chargenverfolgung
  • Komplexe Materialflusssteuerung
  • Automationsunterstützte Verladung mit über zehn Benutzersprachen

Download Projektreport

Sie befinden sich auf der Seite "LTW Lösung für Salinen Austria"
URL: http://ltw.at/index.php/de/salinen-austria.html