Continental Barum

BAUJAHR 2016 | OTROKOVICE/TSCHECHIEN

Die heutige Continental-Tochter Barum entsteht 1945 aus einem Zusammenschluss der tschechoslowakischen Schuh- und Gummihersteller Bat’a, Rubena und Mitas. Im Jahr 1972 wird die Barum-Produktion von Zlín in ein neu errichtetes Werk im nahen Otrokovice verlegt. 1993 erfolgt die Übernahme durch die Continental AG, heute mit rund 178.000 Mitarbeitern in 49 Ländern der größte Automobilzulieferer der Welt.

Größtes Reifenwerk des deutschen Konzerns, gemessen am Produktionsvolumen: Otrokovice. Pro Jahr stellen 4.771 Mitarbeiter über 22 Millionen Reifen her. Den größten Teil davon machen PKW-Reifen renommierter Marken wie Continental, Barum, Uniroyal und Semperit aus.

Projektüberblick

HOCHREGALLAGER

  • Inhouse-Bauweise
  • Verzinktes Stahlregal
  • Einfachtiefe Einplatz-Lagerung für Reifen
  • Temperaturbereich: + 5 °C bis + 40 °C

 REGALBEDIENGERÄTE

  • Ganggebundene Ausführung in Zweimastbauweise
  • Fahrgeschwindigkeit: 240 m/min
  • Fahrbeschleunigung: 1,75 m/s²
  • Hubgeschwindigkeit: 60 m/min
  • Hubbeschleunigung: 1,0 m/s²

FÖRDERTECHNIK

  • Produktionsseitige Einlagerstrecke
  • Auslagerstrecke zur manuellen bzw. zur automatischen Palettierung
  • Scanner zur Reifenidentifikation
  • Palettierroboter für Reifengrößen von 16” bis 24”

 SOFTWARE

  • Lagersteuerung und -verwaltung
  • Visualisierung mittels WinCC
  • Schnittstelle zu MCAT (Produktions- planungssystem von Continental)
  • Spezielle Ein- und Auslagerstrategien zur Leistungsmaximierung des Lagers

Download Projektreport

Sie befinden sich auf der Seite "LTW Lösung für Continental Barum"
URL: http://ltw.at/index.php/de/continental-barum.html